Meine Themen

Solide Finanzen sind die Grundlage für eine intakte und zukunftsfähige Gemeinde!

Der Haushalt der Gemeinde Sandhausen muss pflichtbewusst, nachhaltig und sinnvoll geplant werden. Finanzpolitische Bodenhaftung und rationales Verständnis sind hierfür entscheidend, dafür stehe ich.

Ich werde mit meiner finanzpolitischen Expertise und gemeinderätlichen Erfahrung als Mitglied des Verwaltungsausschusses dazu beitragen, dass Sandhausen auch in Zukunft das Budget mit nachhaltiger Weitsicht einsetzt und dabei den Fokus für kommunal erforderliche Maßnahmen nicht verliert. Mehrere Haushalte von jeweils ca. 40 Millionen Euro habe ich als Gemeinderat über die Jahre hinweg bereits mitgetragen. Ein besonderes Augenmerk lege ich hierbei auf die Bildung unserer jungen Generationen, Jugend und Senioren insgesamt, junge Familien, die Förderung der Vereine und die Infrastruktur Sandhausens. Vergessen dürfen wir dabei aber auch die Sandhäuser Bürgerschaft nicht, die altersstrukturell zwischen jungen Familien und dem Seniorenalter einzuordnen ist.

Global denken, lokal handeln!

Die Wahrung unserer Natur und Umwelt ist eine wichtige Aufgabe der politischen Entscheidungsträger. Denn sauberes Wasser, reine Luft, fruchtbare Böden und eine intakte Flora und Fauna sind die Basis für ein gesundes und glückliches Leben, auch in Sandhausen.

So habe ich mich bereits als Gemeinderat für eine Zusammenlegung des Leimbachs und des Landgraben eingesetzt. Gepaart mit dem von mir mitinitiierten Projekt der Sandhäuser Blühflächen und -wiesen entsteht hieraus ein beispielhafter Biotopverbund. Insekten und Bodenbrütern wird hierdurch ein optimales zuhause geboten. Ich werde mich dafür einsetzen, einen Beitrag zum Schutz unserer Natur, unserer Umwelt und unseres Waldes zu leisten. Mit dem zuständigen Forstminister konnte ich hierzu bereits erste Gespräche führen. Biodiversität und Aufforstung sind meine Zukunftsthemen!

Sandhäuser Vereine und das Ehrenamt sind das Herz unserer Gemeinde!

Durch ihr ehrenamtliches Engagement tragen sie zum gesellschaftlichen Miteinander in Sandhausen maßgeblich bei. Sie organisieren unter anderem den sportlichen Betrieb in der Hardtwaldhalle, auf den Fußball- und Tennisplätzen oder in der Kegelhalle. Aber auch gesellschaftliche Veranstaltungen in Form von Konzerten oder Feierlichkeiten durch unsere Gesangsvereine, unserem Musikverein und den Freunden der Gemeindebibliothek werden angeboten, um den Sandhäuserinnen und Sandhäusern kulturelle Ausgehmöglichkeiten zu bieten.

Als ehemaliger erster Vorsitzender der Handballer und Mitglied mehrerer Vereine weiß ich um die Herausforderungen eines ehrenamtlichen Entscheidungsträgers. Ich werde mich für die finanzielle Unterstützung und die soziale Anerkennung unserer Vereine einsetzen. Des Weiteren werde ich für eine deutlich intensivere Kommunikation zwischen Verein und Bürgermeisteramt sorgen und auch den Austausch zwischen den Vereinen als Mittelsmann fördern. Den Organisationen und Vereinen mit sozialen Aufgaben möchte ich dabei ein besonderes Augenmerk verleihen. Auch unsere Feuerwehr, das Deutsche Rote Kreuz, der Hospizdienst, die Flüchtlingshilfe und unser AWO-Lädle verdienen neben den ganzen Sport- und Kulturvereinen unseren Respekt, unsere Anerkennung und unsere Unterstützung.

Kinder sind die nächste Generation und unsere Zukunft!

Sandhausen kann sich glücklich schätzen über mehrere Jahre hinweg eine so kinderreiche Gemeinde zu sein. Daraus folgt jedoch auch eine große Verantwortung für unsere Gemeinde: Zum einen ist unsere Gemeinde rechtlich dazu angehalten, jedem seiner jüngsten Bürgerinnen und Bürger bis zum Schuleintritt einen Betreuungsplatz anzubieten. Im besten Fall werden die Kinder auch während ihrer Schulzeit nach der Schule in einem Hort betreut. Zum anderen hat die Gemeinde ihren jungen Bürgerinnen und Bürgern eine qualitativ hochwertige Lernumgebung zu bieten.

Bildung ist mir eine Herzensangelegenheit. So werde ich mich dafür einsetzen, dass auch weiterhin ausreichend vorschulische Kinderbetreuungsplätze zur Verfügung stehen. Durch die Unterstützung des Baus der neuen kommunalen Kindertagesstätte Abenteuerland, konnte ich mich hierfür im Gemeinderat bereits einsetzen. Auch möchte ich dafür Sorge tragen, dass den Sandhäuser Schülerinnen und Schülern eine qualitativ hochwertige Lernumgebung durch infrastrukturell zeitgemäße Arbeitsplätze geboten werden können. Zur Erreichung dieses Ziels gehört für mich ein reger informeller und innovativer Austausch zwischen dem Bürgermeisteramt und den Schul- aber auch Eltern- und Schülervertretern. Flexible Betreuungsplätze nach der Schule gewinnen immer mehr an Bedeutung. Hier werde ich den jungen Familien unter die Arme greifen und durch die Anpassung unseres Betreuungssystems stets auf die Herausforderungen der Zeit reagieren.

Die Aufrechterhaltung und Förderung der Infrastruktur ist Kernaufgabe einer Kommune und gleichzeitig unerlässlich auch für ortsansässiges Gewerbe!

Sandhausen hat Gemeindestraßen und öffentliche Gebäudlichkeiten. Deren bauliche Untererhaltung und Modernisierung, aber auch die Neuerrichtung kommunaler Liegenschaften habe ich als Gemeinderat mit vorangetrieben. Dies wird auch in Zukunft für mich von Wichtigkeit sein.

Ich verstehe unter Infrastruktur nicht nur Straßen, Gebäuden und öffentlichen Nahverkehr. Infrastruktur bedeutet für mich in der heutigen Zeit vor allem auch digitale Infrastruktur. Hier haben wir in Sandhausen noch einiges zu tun und das werde ich anpacken.

Auch die Schaffung von neuen und die Erhaltung bestehender Arbeitsplätze steht in meinem Fokus. Unterstützung und Betreuung des örtlichen Gewerbes, Einzelhandels und der Gastronomie ist für mich Chefsache. Gerade nach dieser schwierigen Coronazeit brauchen diese Betriebe die Unterstützung von uns allen.